Du hast dein Business-Ziel genau vor Augen, weißt aber noch nicht genau, wie du es erreichen oder umsetzen kannst? Dann hilft dir ein Workshop bei uns weiter.

Oftmals ist es schwierig, seine Ideen konkret auszuarbeiten oder zu priorisieren. Auch kann es sein, dass die zündende Idee noch gar nicht entstanden ist und erst noch entwickelt werden muss. In beiden Fällen hilft es, sich für ein oder zwei Tage zusammenzusetzen und sich konkrete Gedanken zu machen.

Am besten funktioniert das nach einer bewährten Arbeitsweise, wie zum Beispiel der Design Thinking Methode . Dies ist eine iterative Kreativitätstechnik, die zur Findung von innovativen Lösungen für komplexe Probleme genutzt wird. Nach systematischem Vorgehen werden interdisziplinäre Teams befähigt, sich gemeinschaftlich einem Problem anzunehmen. Durch kreative Ideenfindungsansätze können somit veraltete Denkweisen überwunden werden und es entsteht Platz für neue Erkenntnisse.



Wie läuft ein Workshop bei uns ab?

Wir erarbeiten gemeinsam mit dir eine Strategie, die perfekt auf dein Business Modell zugeschnitten ist. Grundlage unseres Workshops ist der Design Thinking Prozess. Dieser besteht grundsätzlich aus sechs Phasen (siehe Grafik).

Design Thinking Kreislauf


Wir haben diesen Prozess für uns abgewandelt und optimiert. Im Folgenden erfährst du wie ein Workshop bei uns abläuft.



Tag 1

Im ersten Schritt geht es darum, deine Erwartungen und Ziele zu klären. Aufbauend darauf schauen wir uns gemeinsam die aktuelle Customer Journey deines Kunden an, denn dieser sollte immer im Fokus stehen. Hier geht es darum, Empathie für den Nutzer zu entwickeln und Ansatzpunkte zur Verbesserung bzw. Neuaufstellung der Journey zu finden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Identifizierung und nähere Betrachtung des Problems gelegt.

Mit dieser Grundlage geht es nun in die Ideenfindung. Hier darfst du so richtig kreativ werden – je verrückter, desto besser. Eine beliebte Methode bei uns ist die leere Cornflakes-Packung, Brain-Writing oder die 6-5-3 Methode. Sie helfen deiner Kreativität auf die Sprünge.

Nun werden die vielversprechendsten Ideen gewählt und in der vorletzten Phase prototypisch entwickelt. Dafür werden unterschiedlichste Materialen bereitgestellt, damit die Idee verstanden und weiterentwickelt werden kann. Dafür nutzen wir gerne Legosteine, Papierscreens oder Rollenspiele etc. Abschließend werden die Prototypen den anderen Workshopteilnehmern vorgestellt und es wird Feedback gesammelt. Dies ist essenziell, um die Idee weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Oft entstehen hier wiederum neue Ideen, die weiterverfolgt werden sollten.



Tag 2

Wenn du nicht genug von uns bekommen kannst, werden wir am zweiten Tag die beliebteste Idee näher unter die Lupe nehmen. Ziel ist es, ein MVP (Minimum Viable Product) zu definieren. Dies ist die einfachste Ausbaustufe eines Produktes, um es auf dem Markt testen zu können. Dafür werden zunächst alle möglichen Features ausgearbeitet und nach ihrem Wert für den Kunden priorisiert.

Dann wird entschieden, welche Features im MVP enthalten sein sollen. Wenn dieses Gerüst steht, werden außerdem die technischen Anforderungen an diesen MVP definiert. Dies geschieht unter Einbeziehung technischer Experten unsererseits. Bei Bedarf wird uns auch ein/e UI/UX Designer/in tatkräftig unterstützen, damit das Produkt auch visuell einen guten und modernen Eindruck macht.

Abschließend erstellen wir dir gegebenenfalls noch einen Clickdummy auf Basis der ausgearbeiteten Customer Journey. Diesen kannst du als Grundlage für die Entscheidungsfindung oder für eine Präsentation nutzen.

Natürlich bereiten wir auch alle weiteren Informationen des Workshops für dich auf und dokumentieren die Ergebnisse in einem Fotoprotokoll.



Die Methode macht‘s

Unsere Workshops werden von speziell geschulten Mitarbeitern durchgeführt. Auch unsere Räumlichkeiten bieten die perfekte Umgebung, um sich kreativ auszuleben: bestens ausgestattet, variabel und mit Wohlfühlatmosphäre. Materialen wie Whiteboards, Workshoptische, Plakate oder Legosteine sowie eine komplette technische Ausstattung stehen uns jederzeit zur Verfügung.



Warum sind unsere Workshops so besonders?

Einen Design Thinking Workshop können wahrscheinlich nicht nur wir anbieten. Was uns jedoch besonders macht, ist zum einen unser Expertenwissen für Softwarelösungen in der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche. Mit diesen Branchen haben wir uns bereits intensiv auseinandergesetzt und besitzen teilweise mehrere Jahre an Fachwissen und Erfahrung. Zum anderen passen wir unser Angebot immer genau auf deine Bedürfnisse an.

Du möchtest den Workshop verkürzen oder verlängern? Du möchtest an einem anderen Ort kreativ werden? Du möchtest bestimmte Inhalte ganz speziell beleuchten oder dich von unseren Mitarbeiten fachlich beraten lassen? Kein Problem! Gemeinsam finden wir genau das Format, das zu dir und deinem Geschäftsmodell passt.



Unser Ziel: Dein Erfolg

Mit einem individuellen Workshop von uns kommst du deinen Zielen einen großen Schritt näher. Unsere Mitarbeiter unterstützen dich von Anfang bis Ende und darüber hinaus. Mit Hilfe der Design Thinking Methode gehen wir dem Problem auf den Grund und entwickeln gemeinsam nutzerzentrierte Produkte von morgen. Durch die Entwicklung unserer eigenen Produkte konnten wir bereits einiges an Erfahrung sammeln und können dich somit noch besser beraten, wenn es um die Ausarbeitung von Features oder auch das Umsetzen deiner Idee geht.



Kontaktiere uns gerne und wir besprechen deine Möglichkeiten: florian.zenk@codecamp-n.com.
Wir freuen uns drauf!