Allgemeines

Wir stellen dir diese Datenschutzerklärung, welche sich ausschließlich auf die im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten bezieht, zur Verfügung, um dich darüber zu informieren, wie wir mit deinen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten bei CodeCamp:N umgehen.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts ist:

CodeCamp:N GmbH
Kohlenhofstr. 60
90443 Nürnberg
info@codecamp-n.com

Unser Datenschutzbeauftragter ist:

Herrn Dr.-Ing. Anton Peuser
SPIE Data Protection GmbH
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 6649 – 6920
anton.peuser@spie.com

Personenbezogene Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses

Personenbezogene Daten sind Angaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie beispielsweise dein Name, deine Anschrift, deine Telefonnummer und dein Geburtsdatum, aber auch Daten über deinen konkreten Werdegang etc., welche mit vertretbarem Aufwand einer bestimmten Person zugeordnet werden kann. Informationen, die nicht (un-)mittelbar mit deiner wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden, sind hingegen keine personenbezogenen Daten.

Grundlagen und Zwecke zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Solltest du dich bei uns auf elektronischem Wege, also per E-Mail oder über unser Webformular bewerben, dann erheben und verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Mit dem Absenden einer Bewerbung auf unserer Recruiting-Seite bekundest du dein Interesse, eine Beschäftigung bei CodeCamp:N aufnehmen zu wollen. Du übermittelst uns in diesem Zusammenhang personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zum Zwecke deiner Stellensuche/ Bewerbung nutzen und speichern.
Insbesondere werden dabei die folgenden Daten erhoben:

Genutzte Datenkategorien und woher diese stammen

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere deine Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit und Personalnummer), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-) Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie die Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (Anschreiben, Zeugnisse, Fragebögen, Interviews, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten). Sofern du im Bewerbungsschreiben oder im Lauf des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad der Behinderung) freiwillig mitgeteilt hast, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn du hierin eingewilligt hast oder ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand dies rechtfertigt. Deine personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei dir im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben, denen du deine Daten zur Weitergabe zur Verfügung gestellt hast. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. beruflichen sozialen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben. Auf deine Daten haben nur autorisierte Mitarbeiter(innen) aus dem Personalbereich bzw. in das Bewerbungsverfahren involvierte Mitarbeiter Zugriff.

Speicherung der Daten

Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich ausschließlich für den Zweck, der Besetzung der vakanten Stelle, für die du dich beworben hast.
Deine Daten werden weiterhin über einen Zeitraum von 6 Monaten über die Beendigung des Bewerbungsverfahrens hinaus gespeichert. Dies erfolgt in der Regel zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen bzw. der Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus gesetzlichen Vorschriften. Anschließend sind wir verpflichtet, deine Daten zu löschen bzw. zu anonymisieren. In diesem Falle stehen uns die Daten nur noch als sogenannte Metadaten ohne direkten Personenbezug für statistische Auswertungen zur Verfügung (beispielsweise Frauen- bzw. Männeranteil an Bewerbungen, Anzahl an Bewerbungen pro Zeitraum etc.).
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass wir deine Daten zur Aufnahme in unseren „Talent Pool“ auch nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens speichern, um etwaige weitere interessante Stellen für dich zu identifizieren. Dies gilt beispielsweise auch für Bewerbung auf einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz. Dies geschieht nur, wenn wir eine zusätzliche Zustimmung per Mail von dir erhalten, die du natürlich auch jederzeit widerrufen kannst.
Sofern du im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Angebot für eine Anstellung bei uns erhalten und dieses annimmst, speichern wir die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten mindestens für die Dauer des Angestelltenverhältnisses.

Weitergabe der Daten an Dritte


Amazon Web Services

Beim Absenden im Bewerberfenster werden die Daten elektronisch über einen Service aus der AWS Cloud (AWS SES) an unseren Exchange Server weitergeleitet. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. Wir hosten unsere Systeme bei Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA („AWS“) ein. Die Systeme werden in der EU-Region Irland des AWS Netzwerks gehostet.
Entsprechend Art. 28 DS-GVO haben wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (Data-Processing-Agreement) mit Amazon Web Services abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich AWS unter anderem dazu verpflichtet, die Daten der Nutzer zu schützen, entsprechend den festgehaltenen Datenschutzbestimmungen im Auftrag von uns zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben.
Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung von AWS.

Microsoft (Office 365)

Unser Exchange Server sowie unsere reguläre E-Mailverwaltung läuft über ein Office 365-Abo mit Microsoft, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399, USA. Entsprechend Art. 28 DS-GVO haben wir auch mit Microsoft einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (Data-Processing-Agreement) mit Microsoft abgeschlossen.
Nähere Informationen findest du in den Datenschutzerklärungen von Microsoft.

Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister wie Microsoft außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EUKommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Detaillierte Informationen dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern in Drittländern kannst du unter den eingangs genannten Kontakt anfordern.)

Personio

Die im Rahmen deiner Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert. Diese Datenbank wird von der Personio GmbH, welche eine Personalverwaltungs- und Bewerbermanagement-Software anbietet (https://www.personio.de/impressum/), betrieben. Personio ist in diesem Zusammenhang unser Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DS-GVO. Die Grundlage für die Verarbeitung ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen uns als verantwortliche Stelle und Personio.

Betroffenenrechte

Sofern durch uns als verantwortliche Stelle personenbezogenen Daten verarbeitet werden, hast du als betroffene Person in Abhängigkeit von Rechtsgrundlage und Zweck der Verarbeitung bestimmte Rechte aus Kapitel III der EU Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), dabei ggf. insbesondere Recht auf Auskunft (Art.15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung (Art.16 DS-GVO), Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO), Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO). Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben sie nach Art. 7 III DS-GVO das Recht auf Widerruf dieser datenschutzrechtlichen Einwilligung.
Bitte wende dich zur Geltendmachung deiner Betroffenenrechte in Bezug auf die in diesem Online-Bewerbungsverfahren verarbeiteten Daten an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 2.).

Beschwerderecht

Du hast die Möglichkeit, dich mit einer Beschwerde an den o. g. Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 18, 91522 Ansbach
Postanschrift: Postfach 606, 91511 Ansbach
Telefon: 0981/180093-0
Telefax: 0981/180093-99
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de
Homepage: https://Ida.bayern.de

Abschließende Bestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen des Bewerbungsverfahrens oder Ähnlichem abzubilden. Für einen erneuten Besuch dieser Recruiting-Seite oder eine erneute Bewerbung gilt dann die neue Datenschutzerklärung.
Zusätzlich zu dieser Datenschutzerklärung kannst du unsere allgemeine Datenschutzerklärung einsehen.